· 

♥ LOVE - Rezept - Traditionelle Erdbeer-Aprikosen Konfitüre mit Vanille

Es ist wieder soweit! Erdbeeren und Aprikosen haben wieder Hochsaison. Die Beste Zeit, um aus diesen leckeren, süssen Früchten Selbstgemachtes zu zaubern. Dieses Jahr möchte ich unbedingt wieder ein kleiner Vorrat an Erdbeer-Aprikosen Konfitüre für den Herbst und Winter haben. 

Mir ist die Herkunft der Früchte, die ich für die "Confi" (so nennen wir Konfitüre in der Schweiz) verwende, sehr wichtig. Ländliches Wohnen zahlt sich aus, denn gleich in meiner Nähe, habe ich die Möglichkeit Aprikosen und Erdbeeren ab Hof zu kaufen. Somit hat man frisch gepflückte Früchte und gleichzeitig unterstützt man die Bauernhöfe der Umgebung. 

Das ist Landliebe pur. Diese Liebe und Achtsamkeit, die man dem Einkauf widmet, fliesst ebenfalls in der Zubereitung mit ein. Ich denke, auch darum schmecken Rezepte, die aus regionalen und saisonalen Nahrungsmitteln hergestellt werden einfach viel besser. Erst recht, wenn Sie auch noch ab Hof besorgt werden können. 

 

Aber nun zurück zu meinem Rezept. Es gibt so viele verschiedene Varianten, eine Konfitüre herzustellen. Die Sache ist eben, dass nicht alle Früchte gleich gut gelieren. Darum empfiehlt man Gelierzucker zu verwenden. Da ist Pektin bereits beigemischt.

 

Aber was ist denn Pektin?

Pektin ist ein natürlicher Bestandteil, die in fast allen Früchten enthalten ist. Besonders in unreifen Äpfeln und Zitronen, aus denen es auch gewonnen wird. Pektin ist ein natürliches Geliermittel und wird normalem Zucker quasi als Zusatz beigemischt. Das wäre dann Gelierzucker, der man im Handel fix und fertig kaufen kann und häufig für die Zubereitung von Marmelade verwendet wird.  

 

Mein Rezept ist jedoch ganz Traditionell. Wie aus Omas Zeiten. Ja, denn früher gab es Gelierzucker nicht. Unsere Grossmütter verwendeten reinen Zucker um die Marmeladen aufzukochen. Dafür verwendeten sie Zitronensaft, der auch Pektin enthaltet und somit für eine natürliche Gelierung sorgt.  Da Erdbeeren eher schlecht gelieren und Aprikosen mittelmässig, ist mir klar dass mein Confirezept eher weniger geliert. Ein weiterer Grund dafür ist, dass ich im Gegensatz zur Regel, um einiges weniger Zucker verwende als üblich angegeben. Ich mag Konfitüren lieber weniger gesüsst. 

 

Nun aber fertig getextet. Kommen wir zum Rezept.

 

So wird meine Erdbeer-Aprikosen Confi mit Vanille gemacht: 

Du brauchst:

Für 11 Einmachgläser à 150ml

 

1000gr.  reife Erdbeeren

1000gr.  reife Aprikosen

 800gr.  Kristallzucker

      2       Zitronen (Saft)

      2       Vanilleshoten ( Mark )

 

Sterilisieren der Einmachgläser:  Deckel und Gläser voneinander trennen. Die Deckel für ca. 10 min. in einer Pfanne auskochen. Die Gläser  mit heissem Wasser vorsichtig abspülen, ein wenig abtropfen lassen und anschliessend im auf 100 grad vorgeheizten Ofen für 15 min. sterilisieren.

 

1.  Erdbeeren waschen, grüne Haube entfernen und in Stücke schneiden. 

 

2. Aprikosen ebenfalls waschen, entkernen und in Stücke schneiden.

 

3. Die Früchte in einer grossen Pfanne, mit Luft nach Oben, geben. (Die Marmelade braucht nach Oben Platz, denn beim                   Kochen entwickelt sich Schaum und sprudelt ziemlich stark). 

     Zucker, Zitronensaft und Mark der 2 Vanilleshoten zugeben.

     Alles gut rühren.

 

4. Nun das Gemisch aufkochen, rühren und ca. 45-50 min. bei mittlerer Hitze weiterköcheln lassen. Zwischendurch          n

      umrühren. 

 

5.  Für die Gelierprobe, 1-2 TL heisse Confi auf einen kleinen Teller  geben. Wird die Masse nach 1-2 Min. Abkühlzeit deutlich              fester, ist diese bereit zum Auffüllen. (Bitte beachte: Die Konsistenz meines Rezepts bleibt eher flüssiger, dadurch dass          Erdbeeren nicht gut gelieren, ich kein Gelierzucker und noch dazu weniger Kristallzucker verwende.)

      Das hat kein Einfluss auf den Geschmack, im Gegenteil... 

 

6.  Die Confi noch heiss in die sterilisierten Einmachgläser abfüllen, Deckel vorsichtig schliessen und für ca. 10 Min. auf den              Kopf stellen.  

 

Die Konfitüre an einem dunklen und kühlen Ort lagern. Haltbarkeit 1 Jahr.  

 

Ich wünsche Dir eine fruchtige und reiche Zeit der Ernte. Ich liebe den Spätsommer! Und Du?

 

Abbraccio & Kiss

Deine 

Arianna

SpiritOase Arianna Brullo

 CREATE - be happy & LOVE  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Margits-blog.de (Donnerstag, 29 August 2019 08:54)

    Ich liebe auch den spät Somner. Schön das ich deinen Blog gefunden habe! Vielleicht besuchst du mich ja auch mal. . Liebe Grüße Margit

  • #2

    Margit lauter (Dienstag, 03 September 2019 14:21)

    Danke für dein Kommentar sowas schönes hat mir noch nie jemand geschrieben <3 Von Herzen danke ich kann das nur zurückgeben ! Was besonders sollen unsere Blogs schon sein .Hab einen wunderschönen Tag .

    Liebe Grüße Margit